Patricia und Markus - Das etwas andere Hochzeitsshooting

Na das war doch mal ein nettes, kleines Shooting.

Und der beste Beweis, dass etwas Bleibendes nicht teuer sein muss um Wirkung zu haben.

 

Es fing alles mit einem relativ klassischen Shoot im Schönbuschpark in Aschaffenburg an.

Ich muss wirklich sagen, dass dieser Park im besonderen einen sehr schönen Eindruck macht. Eine riesige Fläche, sattes grün, ein kleiner Irrgarten und jede Menge hübscher Plätze für tolle Bilder haben es wirklich einfach gemacht, eine gute Route zu finden.

 

Nachdem der Park (leider nur in seinen Ansätzen) erkundet war, wurde es nochmal richtig spannend. Wie in der Überschrift erwähnt, war dieser Shoot alles andere als klassisch, also entschieden wir uns dazu, das Ganze in ein Streetstyleshooting zu verwandeln.

Also ab zurück zur Wohnung und rein in Alltagsklammoten, nur um wenig später in Richtung einer stillgelegten Eisenbahnbrücke zu gehen.

Ich mag solche verhältnismäßig kurzen Abstecher wirklich gern.

Die Tatsache, dass man sich am Tag X nicht für 10 oder mehr Stunden sieht, sondern nur einen Bruchteil der Zeit hat, macht das Erlebnis für mich nur Intensiver und spannender.

Und am Ende der Tour bin ich genauso glücklich, wie nach einer kompletten Reportage.

 

Zu guter letzt darf ich Patrizia und Markus noch alles gute auf Ihrem gemeinsamen Weg wünschen und hoffe sehr, dass wir irgendwann erneut zusammen arbeiten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0